Alles grün oder was?

Hallo ihr Lieben,
Hello everybody,

grün – eine schöne Farbe oder was meint ihr?
grean – what a beautiful colour. Or what do you think?

Ich wollte mir schon lange etwas grünes nähen und da kam 12 colours of handmade fashion von Tweed & Greet mit der Farbe Grün im Januar genau richtig.
I would like to sew some grean clothing for a long time. The challenge „12 colours of handmade fashion“ from Tweed & Greet came at exactly the right moment, because in January the colour is grean.

Erst mal hab ich überlegt was ich denn grünes im Schrank habe an Selbstgenähtem. Ich muss sagen nicht wirklich viel, um genau zu sein nur ein Teil und zwar dieses Shirt:
At first I thought about which grean clothing I sewed for myself. I only sewed one shirt in grean:


Das dunkle grün gefällt mir wirklich gut. Mehr dazu findet ihr in meinen Blogpost zu diesem Shirt.
I like this dark grean very much. You can find more details about this shirt on this blogpost.

 

Ich wollte mich aber mal an ein helleres grün wagen und hatte dabei ein Kleid im Kopf.
I would like to try a brighter grean and had a dress on my mind.

Da sprang mich dieser tolle melierte Sweat von GreLu ins Auge und daraus habe ich dann eine ganz einfache kuschlige Frau Fannie genäht.
The grean mixed sweatshirt fabric from GreLu was perfect and I made a simple, but very cosy Frau Fannie.

Da ich viel Kleidung in Brauntönen habe passt grün eigentlich super dazu und ich versuche diese Farbe nun vermehrt in meine Garderobe zu integrieren.
I have a lot of clothing in brown colours and grean fits very well with this colours. I will try to integrate grean increasingly in my wardrobe in the future.

Meine Frau Fannie mag ich jetzt schon super gerne, perfekt für den kalten Winter, so schön kuschelig und bringt mit dem grün noch Farbe ins Spiel.
I like my Frau Fannie very much and it is perfect for the cold winter, so cosy and the grean colour is very refreshing inwinter.

Schnitt: Frau Fannie von Schnittreif
Stoff: grün melierter Sweat mit GreLu
Verlinkt bei Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Creadienstag und 12 Colours of handmade fashion 

pattern: Frau Fannie from Schnittreif
fabric: grean mixed sweatshirt fabric with GreLu
Linked by handmade on Tuesday, dienstagsdinge, creadienstag and 12 colours of handmade fashion

Lieben Gruß / Best wishes
eure NähKäthe / yours NähKäthe

Advertisements

Basic

Hallo ihr Lieben,
Hello everybody,

das neue Jahr beginne ich hier auf dem Blog etwas verspätet, dabei war ich von Anfang recht fleißig hinter den Kulissen. Jetzt komme ich auch endlich dazu etwas zu zeigen.
I start the new year a little bit late on my blog, but I was really hardworking behind the scenes and now I can finally show you my new shirt.

Dieses Jahr möchte ich mit ein bisschen mehr Struktur nähen. Das heißt, ich möchte Sachen nähen die untereinander besser miteinander kombinieren kann.
This year I would like to sew with more structure. This means that I would like to sew more clothing which I can combine.

Zwei Sew Alongs haben mich da sehr inspiriert. Zum einen der Jahres-Sew-Along von Fräulein An. 12 Themen – 12 Kleidungsstücke und das erste ist mein Basicteil und passt da schon mal super in mein Konzept.
I am inspired by two sew alongs. The year-sew-along from Fräulain An. 12 topics – 12 clothings and the first topic is „my basic-clothing“ and fits perfectly in my concept.

Zum anderen der 12 colours of handmade fashion von Tweed & Greet. Dort wird jeden Monat eine neue Farbe ausgewählt. Diesen Monat ist es die Farbe grün und in grün wollte ich mir schon lange etwas nähen.
The other is 12 colours of handmade fashion from Tweed & Greet. Every month another colour is chosen. This month grean is the colour and I would like to sew some grean long ago.

Bei beiden Sew Alongs werde ich mir Inspiration holen und auch teilnehmen, das Schöne ist ja das man nicht jeden Monat dabei sein muss und das finde ich klasse.
I will take part at both sew alongs and I like that you don’t have to take part every month.

Heute möchte ich euch meinen ersten Beitrag zum Jahres-Sew-Along zeigen. Ein Basicteil, welches ich schon lange im Kopf habe.
Today I would like to show you my first post to the year-sew-along. A basic shirt which I on my mind long ago.

Mein Standard-Shirt Schnitt Dannii von Schnittgeflüster ein wenig aufgepimpt.
My standard shirt pattern Dannii from Schnittgeflüster pimped up a little bit.

Schwarzer Baumwolljersey und das Vorderteil habe ich geteilt und den oberen Teil mit schwarzer dehnbarer Spitze überlegt.
Black cotton stretch jersey fabric, I have divided the front part in two parts. The upper part is doubled with black stretch lace fabric.

Einfach und zu fast allem tragbar, das erste Basicteil habe ich nun im Schrank und werde ich sicher gerne tragen.
Really simple and you can wear it to many things. I have the first basic clothing in my wardrobe and I’m sure I will be happy to wear it.

Gerade bin ich dabei noch einen anderen Basic-Shirt-Schnitt zu testen und der könnte sich auch zu einem Liebling mausern, aber da müsst ihr euch noch ein bisschen gedulden.
I am testing a further basic shirt pattern and maybe this will be a further favourit  pattern, but you have to be patient.

Schnitt: Dannii von Schnittgeflüster
Stoff: schwarzer Baumwolljersey von GreLu, dehnbare schwarze Spitze von Stoff&Stil
Verlinkt bei Jahres-Sew-Along von Fräulein An, handmade on tuesday, Creadienstag und Dienstagsdinge

pattern: Dannii from Schittgeflüster
fabric: black cotton stretch jersey fabric from GreLu, black stretch lace fabric from Stoff & Stil
Linked by year-sew-along from Fräulein An, handmade on tuesday, creadienstag and dienstagsdinge

Lieben Gruß/Best Wishes
eure NähKäthe/yours NähKäthe

#nähen und nähen lassen

Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr habt alle meinen Beitrag am Sonntag gesehen: Wir, dass heißt verschiedenste Näherinnen und Kreative haben am Sonntag einen Flashmob gestartet, Facebook wurde auch geflutet. Das Thema #nunl – nähen und nähen lassen! Es geht … Weiterlesen

Tutorial Shirt Danii mit geteiltem Vorderteil

Hallo ihr Lieben,

vor ewigen Zeiten hatte ich euch mal ein Shirt gezeigt das ich nach dem Schnit Danii von Schnittgeflüster genäht habe.

Gleich bei der ersten Version habe ich das Vorderteil geteilt. Ein paar von euch hatten dann gesagt ein Tutorial dazu wäre schön. Es hat zwar lange gedauert, aber jetzt endlich habe ich ein Tutorial dazu geschrieben für euch, natürlich in Absprache mit Daniela von Schnittgeflüster.

Die schönen Stoffe von Afs haben mich dazu inspiriert.

Den Schnitt könnt ihr hier kaufen.

Tutorial geteiltes Shirt Danii – Ebook von Schnittgeflüster:

Ihr schneidet das Schnittmuster gemäß Anleitung in eurer Größe zurecht. Ich finde der Schnitt fällt eher groß aus.
Dann legt ihr das Vorderteil vor euch und zieht unterhalb der Ärmel einen Strich quer rüber, siehe Bild.

1

2

Dort schneidet ihr das Schnittmuster dann auseinander, an diesen Kanten müsst ihr dann beim Zuschneiden Nahtzugabe hinzufügen.

3

4

Nun steckt ihr eure Teile auf den gewünschten Stoff, Achtung ihr müsst im Bruch zuschneiden! Das obere Teil habe ich aus dem Rautenstoff gemacht und an der unteren Kante 0,5 cm Nahtzugabe hinzugegeben, da ich mit der Overlock nähe.

5

6

Mein unteres Teil, habe ich aus dem gestreiftem Stoff zugschnitten und an der oberen Kante 0,5 cm Nahtzugabe hinzugegeben.

7

8

So sehen die zwei Teile dann aus:

9

10

Jetzt legt ihr die Teile an der Schnittkante rechts auf rechts aufeinander und steckt sie dort fest. Dann näht ihr das Ganze zusammen, ich mache das mit der Overlock.

11

12

Dann klappt ihr das zusammen genähte auf und steckt die Nahtzugabe nach oben fest, auf der schönen Seite steppen wir das Ganze mit einem dehnbaren Stich ab.
Ich verwende hier einen Dreifach-Geradstich und stecke vorher alles gut fest. Achtet darauf dass ihr den Stoff beim Nähen nicht dehnt, da er sonst danach wellig ist. Dann sollte es so aussehen, ich habe eine blaue Kontrastnaht gewählt.

13

14

Jetzt haben wir unser Vorderteil und können das Shirt nach Danis Anleitung zu Ende nähen.

Natürlich kann man auch das Hinterteil teilen und vielleicht mit Spitze arbeiten, das werde ich als nächstes ausprobieren.

15

16

Ich habe hier die Variante mit dem größerem Ausschnitt gewählt und am Ausschnitt Bündchen verwendet. die Ärmel und den unteren Saum habe ich versäubert und mit Zickzackstich umgenäht.

Die Stoffe haben mir es wirklich angetan! Davon habe ich auch noch was hier und überlege schon was ich noch daraus zaubere.

Ich würde mich freuen eure Daniis zu sehen. Viel Spaß beim Nähen!

Lieben Gruß
eure NähKäthe

+++++Dieser Beitrag kann Werbung enthalten++++

Mary – Das Kleid

Hallo ihr Lieben,

ich hatte ja nachdem ich meine erste Mary als Shirtvariante genäht hatte, schon angemerkt, das ich diesen Schnitt auch noch als Kleid verwirklichen möchte. Danach folgte dann gleich noch eine zweite Shirtvariante mit Spitze die ich euch letzte Woche gezeigt habe.

Ein Anlass für das Kleid war dann auch gleich gefunden – die standesamtliche Trauung meiner Schwester.

Am Wochenende war es jetzt so weit und das hat mich vorher doch einige Nerven gekostet.

20150404_161540

Die Entscheidung für den Schnitt stand ja schon fest: Mary von Schnittgeflüster

Für eine Farbe konnte ich mich auch gleich entscheiden. Petrol sollte es werden und so habe ich mir gleich den petrolen Baumwolljersey von Evli’s Needle bestellt, in der Hoffnung sie würde die passende petrolfarbene Spitze wieder reinbekommen. Die Hoffnung wurde leider nicht erfüllt, aber ich konnte auch in keinem anderen Nähshop petrolen Baumwolljersey mit der passenden Spitze dazu finden. Deshalb habe ich den Jersey dann doch bestellt.

20150404_161450

Schwarze dehnbare Spitze hatte ich sowieso noch zu Hause und dann dachte ich mir, kombiniere ich diese dazu.

20150404_161459

Geplant war das komplette Kleid mit Schößchen aus dem petrolem Baumwolljersey und lange Ärmel aus der schwarzen Spitze.

20150404_161514

Zum Glück habe ich dann noch gemerkt, das die Spitze kratzt, deshalb habe ich mich dann entschieden nur kurze Ärmel zu machen und eigentlich sollten es Puffärmel werden, was man am Ende aber nicht wirklich erkennen kann.

Zwischenzeitlich überflogen mich dann wieder Zweifel ob das Ergebnis wirklich gut aussehen würde. Es ist einfach schwierig wenn man eine konkrete Vorstellung im Kopf hatte und dann umplanen muss, kennt ihr das auch?

20150404_161507

Nachdem ich dann das ganze Internet nach einem komplett alternativen Schnitt durchwühlt hatte und irgendwie trotzdem nicht fündig wurde, um das in der knappen Zeit noch zu realisieren. Habe ich mich entschlossen das Kleid erst mal fertig zu nähen.

20150404_161532

Dann ging ich nach ewigen Zeiten mal wieder shoppen und habe mir einen dünnen schwarzen Taillengürtel gekauft. Neue Schuhe mussten auch noch her und komplett angezogen habt mir das Kleid dann doch gefallen. 🙂

Schwarzer Blazer drüber, pass perfekt und sitzt auch wirklich gut. Der Stoff ist angenehm zu tragen, die Spitze kratzt zwar ein wenig, aber das hält man aus. Trotzdem werde ich die Spitze zukünftig nur mehr doppellagig verarbeiten.

Aber genug zu meiner Verzweiflung vor der Trauung. Der Tag selbst war super und natürlich stand da meine Schwester im Mittelpunkt. Für sie hatten wir ja ein tolles Kleid gekauft und sie sah wirklich hübsch aus, nächstes Jahr steigt dann die große Party und Trauung in der Kirche.

Die Braut möchte ich euch dann doch nicht vorenthalten:

IMG_5109

Und als Trauzeugin hab ich auch brav meine Pflicht erledigt und unterschrieben:

IMG_5019

Zu allem Überfluss hat die Kamera dann auch noch den Geist aufgegeben, deshalb sind die Bilder von meinem Kleid mit dem Handy aufgenommen. Zum Glück konnten wir aber noch ein paar tolle Bilder von Braut und Bräutigam machen und das ist ja das Wichtigste! 🙂

Lieben Gruß
eure NähKäthe

Und somit geht mein Kleid heute zum MeMadeMittwoch

++++++Dieser Beitrag kann Werbung enthalten+++++++