Neues Jahr – Neue To-Sew-Liste

Hallo ihr Lieben,

ich habe dieses Jahr auf dem Blog ein bisschen langsam angehen lassen. Trotzdem möchte ich euch noch ein schönes neues Jahr wünschen auch wenn man jetzt wirklich mal langsam mit den Guten Wünschen aufhören sollte. 😉

Da ich keine Guten Vorsätze habe, kann ich auch keine brechen. 🙂 Aber ich hab mir nähtechnisch trotzdem einiges vorgenommen das ich dieses Jahr umsetzen möchte und dabei sind auch einige, für mich, anspruchsvolleren Projekte.

Ich habe das zum Anlass genommen um meine To-Sew-Liste zu aktualisieren. Es wird zwar bestimmt im Laufe des Jahres noch etwas hinzukommen, aber zumindest habe ich so gute Anhaltspunkte. So sieht sie also bis jetzt aus:

Für mich:
Oberteile:
Sweatblazer “Lady Grace” von MiaLuna
Cardigan “Maja” von Kreativlabor Berlin
Shirt “Lady Mariella” von MiaLuna
“Dolores” als Bluse von Milchmonster
Blusenshirt aus Jersey von Lillesol und Pelle
Top “Lady Topas” von MiaLuna
Top „Sorbetto“ von Colette Patterns
Bluse „Sophie“ von Schnittchen
Shirt „Melli“ von Selbermacher 123
Röcke:
„Evchen“ von Selbermacher 123
Kleider:
“Dolores” als Kleid von Milchmonster
“Evelyn” von First Lounge Berlin
„Basic Winterkleid“ von Kibadoo
Etuikleid mit Schleife von Burda
– Sommerkleid (Schnittmuster weiß ich noch nicht)
Hosen:
Hose “PinoChino” von FeeFee
Hose “Velara” von Schnittgeflüster
Overall “Velara” von Schnittgeflüster
Leggings “BigLegLove” von Nemada

Anderes:
Leseknochen oder Herzlesekissen oder beides
– Meine Schnabelinabag endlich fertig stellen

Ganz stolz, kann ich euch sagen das ich eines von dieser Liste gleich in der ersten Woche umgesetzt habe und bald werdet ihr das Ergebnis natürlich zu sehen bekommen.

Also hier geht es ganz bald wieder richtig los, ich freue mich auf ein weiteres kreatives Jahr mit euch allen zusammen! 🙂

Lieben Gruß
eure NähKäthe

Tutorial Shirt Danii mit geteiltem Vorderteil

Hallo ihr Lieben,

vor ewigen Zeiten hatte ich euch mal ein Shirt gezeigt das ich nach dem Schnit Danii von Schnittgeflüster genäht habe.

Gleich bei der ersten Version habe ich das Vorderteil geteilt. Ein paar von euch hatten dann gesagt ein Tutorial dazu wäre schön. Es hat zwar lange gedauert, aber jetzt endlich habe ich ein Tutorial dazu geschrieben für euch, natürlich in Absprache mit Daniela von Schnittgeflüster.

Die schönen Stoffe von Afs haben mich dazu inspiriert.

Den Schnitt könnt ihr hier kaufen.

Tutorial geteiltes Shirt Danii – Ebook von Schnittgeflüster:

Ihr schneidet das Schnittmuster gemäß Anleitung in eurer Größe zurecht. Ich finde der Schnitt fällt eher groß aus.
Dann legt ihr das Vorderteil vor euch und zieht unterhalb der Ärmel einen Strich quer rüber, siehe Bild.

1

2

Dort schneidet ihr das Schnittmuster dann auseinander, an diesen Kanten müsst ihr dann beim Zuschneiden Nahtzugabe hinzufügen.

3

4

Nun steckt ihr eure Teile auf den gewünschten Stoff, Achtung ihr müsst im Bruch zuschneiden! Das obere Teil habe ich aus dem Rautenstoff gemacht und an der unteren Kante 0,5 cm Nahtzugabe hinzugegeben, da ich mit der Overlock nähe.

5

6

Mein unteres Teil, habe ich aus dem gestreiftem Stoff zugschnitten und an der oberen Kante 0,5 cm Nahtzugabe hinzugegeben.

7

8

So sehen die zwei Teile dann aus:

9

10

Jetzt legt ihr die Teile an der Schnittkante rechts auf rechts aufeinander und steckt sie dort fest. Dann näht ihr das Ganze zusammen, ich mache das mit der Overlock.

11

12

Dann klappt ihr das zusammen genähte auf und steckt die Nahtzugabe nach oben fest, auf der schönen Seite steppen wir das Ganze mit einem dehnbaren Stich ab.
Ich verwende hier einen Dreifach-Geradstich und stecke vorher alles gut fest. Achtet darauf dass ihr den Stoff beim Nähen nicht dehnt, da er sonst danach wellig ist. Dann sollte es so aussehen, ich habe eine blaue Kontrastnaht gewählt.

13

14

Jetzt haben wir unser Vorderteil und können das Shirt nach Danis Anleitung zu Ende nähen.

Natürlich kann man auch das Hinterteil teilen und vielleicht mit Spitze arbeiten, das werde ich als nächstes ausprobieren.

15

16

Ich habe hier die Variante mit dem größerem Ausschnitt gewählt und am Ausschnitt Bündchen verwendet. die Ärmel und den unteren Saum habe ich versäubert und mit Zickzackstich umgenäht.

Die Stoffe haben mir es wirklich angetan! Davon habe ich auch noch was hier und überlege schon was ich noch daraus zaubere.

Ich würde mich freuen eure Daniis zu sehen. Viel Spaß beim Nähen!

Lieben Gruß
eure NähKäthe

+++++Dieser Beitrag kann Werbung enthalten++++

Verlosung Ebook Mrs. Klassik von Selbermacher-123

Hallo ihr Lieben, wie ihr ja bereits mitbekommen habt, durfte ich in den letzten Wochen Probe nähen für Selbermacher-123. Das Ebook ist ab Montag offiziell hier erhältich:http://de.dawanda.com/product/78768915-MrsKlassik-ebook-SchnittAnleitung Vorher darf ich aber noch ein Ebook an euch verlosen! Das Ebook wird … Weiterlesen

Weihnachtspost – Geschenkideen inkl. Tutorial

Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen 3. Advent! Heute wird es so richtig weihnachtlich auf meinem Blog! Ich möchte euch in den letzten Wochen noch ein paar Anregungen für Geschenkideen geben. Sowohl zum selbst machen oder zum kaufen. … Weiterlesen

RUMS – Streifen in Strick

Hallo ihr Lieben,

Strick passt im Herbst und Winter einfach so gut.

Und ich habe euch ein Teilchen noch gar nicht gezeigt, das ich eigentlich schon letztes Jahr im Winter genäht habe. Nämlich einen ganz einfach Strickrock.

Ich war damals auf die tolle Anleitung von Pech & Schwefel für einen 5-Minuten-Rock gestoßen und hatte sofort einen Strickrock vor Augen.

Hab dann auch sofort losgestöbert, konnte mich aber nicht so recht für einen Stoff entscheiden, die Entscheidung wurde mir aber letztendlich abgenommen, als ich diesen tollen gestreiften Strickstoff in Petrol-, Senf- und Brauntönen geschenkt bekommen habe.

IMG_4674

Daraufhin hab ich mich an die Arbeit gemacht und zur Sicherheit als Vorlage noch einen gekauften Strickrock auf den Stoff gelegt, ansonsten habe ich wie nach der Anleitung von Pech&Schwefel gearbeitet.

IMG_4675

Warum auch immer habe ich diesen Rock letzten Winter dann aber nicht getragen, er ist auch ein bisschen kurz geworden um ehrlich zu sein. Da habe ich mich dann einfach nicht so wohl gefühlt und ihn erst mal in den Schrank gelegt.

IMG_4680

Diesen Herbst fiel er mir dann wieder in die Hände und ich hatte eine Idee, hatte ich mir doch am Stoffmarkt petroles Bündchen gekauft. Schwups habe ich oben noch ein Bündchen angenäht, so war der Rock länger und hatte auch besseren halt oben am Bund und wird jetzt gern von mir getragen. 🙂

IMG_4688  IMG_4685

Er fällt auch immer positiv auf und ist eines meiner Lieblingsteile geworden.

Echt einfach und schnell zu machen, auch für Anfänger. Natürlich könnt ihr das gleiche auch mit Jerseystoff machen. Ich werde mir bestimmt auch noch einen Rock aus Jersey nähen.

Ich habe übrigens eine To-Sew-Liste angelegt, damit ich für mich eine bessere Übersicht habe, was ich noch alles nähen möchte. Wer sich auch dafür interessiert, hier findet ihr sie….

Da es wieder etwas für mich ist, geht das ganze auch zu RUMS! und zur Linkparty von Nährfrosch für kostenlose Schnittmuster
Und ich geh stöbern was die anderen wieder alles schönes gezaubert haben!

Zum 3. Advent gibt es übrigens ein Weihnachtsspecial für euch, für alle die noch kein Geschenk haben, habe ich ein paar Ideen und ein kleines Tutorial erstellt!

Lieben Gruß
eure NähKäthe

++++++Dieser Beitrag enthält Werbung!++++++